Freizeit in und um Dresden

Dresden begeistert nicht nur seine Einheimischen jeden Tag erneut, sondern bringt Millionen Touristen dazu, die Stadt mit ihren bekannten Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Getreu dem Motto ‚Erst die Arbeit, dann das Vergnügen‘ bietet Dresden aber auch für Studierende ein großes Angebot an Kunst, Kultur, Sport und Vergnügen.

Dresden – Die Hauptstadt von Kunst und Kultur

Wer einmal durch die historische Altstadt Dresdens flaniert ist, weiß genau, wovon wir reden. Von prachtvollen Bauten aus der Zeit der Renaissance und des Barocks bis hin zu beeindruckenden Bauwerken aus dem 19. Jahrhundert: An nahezu jeder Ecke der Dresdner Altstadt lassen sich kulturelle und architektonische Meisterwerke der Geschichte entdecken. Zu den bekanntesten Dresdner Bauwerken gehört u.a. die Dresdner Frauenkirche, die im Zuge ihrer Zerstörung 1945 und dem anschließenden Wiederaufbau weltweit zu einem Wahrzeichen geworden ist. Auch die Semperoper erfreut sich nach ihrem Wiederaufbau 1985 internationaler Beliebtheit und gilt bis heute als das bekannteste Opernhaus Deutschlands.

Nicht nur von außen betrachtet, hat Dresden einiges zu bieten. Auch die zahlreichen Museen lassen die Herzen von Kunst- und Kulturinteressierten höherschlagen. So umfasst allein der Verbund der Staatlichen Kunstsammlungen ganze 15(!) Einrichtungen, die zu den wichtigsten Museen weltweit zählen — ob das Residenzschloss oder der Dresdner Zwinger, das Albertinum oder die Kunsthalle im Lipsiusbau, Schloss Pillnitz oder das Grassi Museum Leipzig. Die Ausstellungen und Sammlungen des Dresdner Stadtmuseums stellen die über 800-jährige Geschichte der Stadt dar. Unsere Empfehlung: Die Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ im Deutschen Hygiene-Museum Dresden widmet sich mit über 1300 Exponaten dem Menschen und behandelt Themen wie Ernährung, Sexualität, die Funktionen des Gehirns sowie den Tod. Anhand von verschiedenen Medieninstallationen und interaktiven Stationen können die Besucher und Besucherinnen den Menschen, seinen Körper und seine Gesundheit auf eine ganz besondere Weise erkunden.

Draußen Unterwegs in und um Dresden

Spaziergänge an der frischen Luft, Radtouren oder ein gemütliches Picknick mit Freunden: Nirgendwo lässt es sich Dresden so gut genießen wie in den zahlreichen Grünanlagen der Stadt. Der größte und schönste Park - der Große Garten - liegt südöstlich des Stadtzentrums. Neben dem Parktheater, der Freilichtbühne "Junge Garde" und einem Gondelteich laden vereinzelte Restaurants und Biergärten zu einer kurzen (oder längeren) Pause im Grünen ein. Unmittelbar neben dem Großen Garten befinden sich mit dem Dresdner Zoo und dem Botanischen Garten zwei weitere beliebte Ausflugsziele. Wer lieber aktiv sein will, sollte sich den 9200 Quadratmeter großen Skatepark an der Lingnerallee oder den Sportpark Ostra genauer anschauen - gleich zwei paradiesische Orte für Sportbegeisterte. Nur eine S-Bahn-Fahrt von Dresden entfernt liegt außerdem Deutschlands einziger Felsennationalpark - die Sächsische Schweiz. Was man im Elbsandsteingebirge machen kann? Wandern, wandern, wandern. Egal, ob über die Basteibrücke oder entlang einer der unzähligen Wanderwege wie den Malerweg: Allein der gigantische Ausblick ist Belohnung genug.

Doch nicht nur das Elbsandsteingebirge, sondern auch das eher flache Elbland erobert aufgrund seiner eindrucksvollen Landschaft die Herzen von Einheimischen und Touristen. Vorbei an den Weinbergen über Dresden, Radebeul, Coswig und Meißen führt der berühmte Elberadweg in Richtung Norden - bis nach Hamburg.

Nachtleben in Dresden

Wer seine Zeit tagsüber in Hörsälen und Seminarräumen verbringt, belohnt sich am Abend mit einem Ausflug in die Dresdner Neustadt. Die äußere Neustadt - das Dresdner Szeneviertel - ist DER Ort, um einen Tag in Dresden gebührend ausklingen zu lassen. In den vielen Restaurants, Kneipen und Bars kommen Menschen aus aller Welt, jung und alt, zum Verweilen und Genießen zusammen. Das Highlight ist das Neustädter Stadtteilfest „BRN - Bunte Republik Neustadt“, das bereits seit 1990 jedes Jahr im Sommer stattfindet und immer wieder mit neuen Ideen überrascht.

Auch wenn es um Dresdens Club-Szene geht, ist Vielfalt garantiert. Einer der spektakulärsten Clubs der Stadt befindet sich in einem alten Heizkraftwerk am Wettiner Platz in Dresden Mitte. Groß inszenierte Shows mit DJs wie Robin Schulz, ein Wasserfall aus mehreren Metern Höhe, Artisten und Artistinnen, die unter der Decke turnen - das ist das Kraftwerk Mitte. Für alle, die es etwas kleiner mögen, ist der Minimal- und House-Club Paula im Industriegelände die richtige Anlaufstelle. Eine Neustädter Kult-Location und das Feier-Go-To ist „Katy’s Garage“ an der Ecke Louisenstraße und Alaunstraße - direkt neben der Scheune. Ob Biergarten, After-Work, kleinere Rock- und Indie-Parties oder Konzerte - hier werden alle glücklich.

Sie erreichen uns unter 0351 / 40 470 – 102

Sie haben Fragen? Melden Sie sich bei uns!